Navigation >

 wB-Jugend 2017-2018 Spiele

 

Auf dieser Seite Links Sponsoren Trainingsanzug Sponsoren Trikots  

 

Aktuelles

 

Spielplan

 

Spielberichte

 

Helferliste

 

 

Team 

 

Spielbetrieb

 

Online Spielplan & Ergebnisse

 

Online Tabelle

 

Blech & Technik –
Funktion in Form

 

Kiechle.info –
Teamsport & more 

 

Sonnenapotheke (rot/rot)

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

 

Die weibliche B-Jugend bekommt Verstärkung durch 3 Mädels von der SG Ulm&Wiblingen.
Diese mussten ihre Mannschaft aufgrund von Verletzungen zurückziehen und waren auf der Suche nach einem Verein, in dem die Mädels trainieren und spielen konnten.

Der Anfrage der Jugendleiterin aus Wiblingen beim Vöhringer Trainer Sascha Coniglio folgte ein Probetraining und beim Spiel gegen Niederraunau durften bereits 2 Mädels für Vöhringen in der Halle stehen.

Unser Dank geht an das Jugendleiterteam des SC – Vöhringen, das alle erforderlichen bürokratischen Dinge, die zwischen BHV und HVW erforderlich waren, in kürzester Zeit und vor dem Stichtag 30.10.17 erledigten und somit ein Gastspielrecht für die 3 Mädels unter Dach und Fach brachten.

Ein herzliches Willkommen an Pauline Hirsch, Meike Kicherer und Natalie Duarte-Correia.

 

Gerhard Fuchs
MV wB

 


 

Spielplan 2017 / 2018

 

Datum: Spielbeginn: Heim: Gast: Ergebnis:
24.09.17 16:00 SCV FC Burlafingen 16:16
03.10.17 11:15 JSG Friedberg SCV 27:22
08.10.17 11:30 TV Gundelfingen SCV 19:22
22.10.17 11:00 VSC Donauwörth SCV 5:19
28.10.17 17:00 TSV Niederraunau SCV 16:19
05.11.17 14:45 SCV TSV Haunstetten 2 25:12
11.11.17 17:30 SCV Schwabmünchen 22:19
25.11.17 16:30 SCV VSC Donauwörth 34:7
16:12.17 16:30 FC Burlafingen SCV 14:24
14.01.18 13:00 SCV JSG Friedberg 19:17
21.01.18 12:00 SCV TV Gundelfingen  
03.02.18 14:00 SCV TSV Niederraunau  
10.02.08 17:45 TSV Haunstetten 2 SCV  
24.02.18 14:30 Schwabmünchen SCV  

 

[Seitenanfang]

 

 Online Informationen

 

Die Kommunikationsplattform nuLiga stellt eine Reihe von Informationen zu Verfügung. Anbei die Links zu den wichtigsten Informationen der Liga.

 

Link zum aktuellen Spieltag & Tabelle

 

Link zum nuLiga Spielplan

 

[Seitenanfang]

 

  Spielberichte Saison 2017 / 2018

 

FC Burlafingen 14:24 SCV

 

Die Mädels der weiblichen B-Jugend des SC-Vöhringen erobern sich im letzten Spiel des Jahres im Derby gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Burlafingen mit einem klaren 24:14 Sieg die Tabellenführung in der übergreifenden Bezirksoberliga.

 

Das erste Tor gehörte jedoch dem Tabellenführer, den Nina Gruber postwendend ausglich und auch beim 2:1 und 3:1 konnte Vöhringen ebenfalls durch Nina mit 7 m und von der Linksaußenposition kontern und sofort ausgleichen. Beim 4:3 für die Gastgeberinnen verwarfen die Gäste einen 7m, was auf der anderen Seite durch einen verwandelten 7m die erste 2 Tore-Führung für die Burlafinger Mädels bedeutete. Nicole Fuchs setzte den Anschlusstreffer zum 4:5 und auch beim 7:6 war Nicole durch 7m für ihre Mannschaft erfolgreich.

Den Abstand bei einem Tor zu begrenzen, war in der Folge Nina und Nici gelungen, bevor Meike Kicherer aus dem Rückraum in der 14. Minute erstmals den Ausgleich erzielen konnte. Burlafingen ging erneut in Führung, Meike glich von Rechtsaußen aus und in der 15. Minute versenkte Alicia Staigmüller mit einem Sprungwurf von halblinks den Ball im Netz zur ersten Führung von 9:10 für die Illertalerinnen. Prompt folgte die Auszeit der Gastgeberinnen. Im Anschluss gelang trotz des zweiten verworfenen 7m auf Vöhringer Seite Leonie Schiller von Linksaußen die 2-Tore Führung, die Meike durch einen Schlagwurf von der Rückraum-Mitte kurz vor der Halbzeit auf 3 Tore erhöhte (9:12).

Nach der Pause schloss Laura Of einen Tempogegenstoß erfolgreich ab und erhöhte auf 9:13.

Eine 2 Minuten-Zeitstrafe gegen Nicole Fuchs und der folgende 7m brachte den Tabellenführer trotz der Parade von Pauline im SCV Tor im Nachwurf zwar auf 10:13 heran, doch eine 3 Tore Serie der Mädels um Trainer Sascha Coniglio bedeutete die Führung zum 10:16. Leonie, die ihre Gegenspielerin auf Linksaußen verlud und auch vom Kreis erfolgreich war, sowie Marleen Sabisch von der Kreisposition waren die Torschützen. Jetzt hieß es die Konzentration hochhalten, weiter in der Abwehr kompakt stehen und die Torchancen nutzen. Dies klappte nicht immer, dennoch gelang den Gästen durch 2 Tore von Nicola Schiller von Linksaußen nach Zuspiel von Nicole die Führung auf 12:19 auszubauen. Johanna Gege versenkte den Ball im Burlafinger Gehäuse durch Tempogegenstoß zum 13:20 und Meike gelang mit etwas Glück ein weiterer Treffer zum 13:21.

Obwohl Vöhringen jetzt etwas fahrlässig mit ihren Torchancen umging (weitere 2 7m wurden verworfen) gelang es den Gastgeberinnen aufgrund einer starken Abwehrleistung und einer toll parierenden Pauline Hirsch im SCV – Gehäuse nicht, den Rückstand zu verkürzen. Ganz im Gegenteil bauten die SCV – Spielerinnen durch Laura Of von Halbrechts, Natalie Duarte Correia mit Tempogegenstoß und Nicola Schiller vom Kreis die Führung bis zum Ende der Partie zur Freude der zahlreich angereisten SCV Fans auf den Endstand von 14:24 auszubauen.

 

Ein Lob an die Mädels für die tolle Leistung und Glückwunsch zur Tabellenführung.

 

Gerhard Fuchs

MV wB

 

 

Es spielten für Vöhringen:

Pauline Hirsch (TW), Nina Gruber (4/1), Meike Kicherer (4), Leonie Schiller (4), Nicole Fuchs (3/1)

Nicola Schiller (3), Laura Of (2), Natalie Duarte Correia (1), Johanna Gege (1), Marleen Sabisch (1),

Elena Schmidt

 

 

 

 

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2018 wünscht euch allen die weibliche B-Jugend


 

 

SCV  34:7 VSC Donauwörth

 

Eine klare Angelegenheit war das Spiel der weiblichen B-Jugend des SCV gegen den Tabellenletzten aus Donauwörth beim 34:7 Heimerfolg in der übergreifenden Bezirksoberliga. 

 

Gegen eine ohne Auswechselspielerin angetretene Mannschaft aus Donauwörth zeigte der SC-Vöhringen von der ersten Minute an, wer der Herr im Hause ist und zog Tor um Tor davon. Zum ersten Time-Out der Gäste in der 15. Spielminute stand es bereits 12:2 und die Sache war entschieden. Zu harmlos agierten die Mädels aus Donauwörth im Angriff, einzig die Nummer 2 konnte sich durchsetzen und erzielte 6 der 7 Gegentreffer. Hingegen kamen die Illertalerinnen des Öfteren zu leichten Toren durch Tempogegenstoß. Im weiteren Verlauf der Begegnung nutzten die Mädels aus Vöhringen ihre Überlegenheit, um nach Ansage von Trainer Sascha Coniglio, Spielzüge zu testen und im eins gegen eins auch mal Dinge zu versuchen. Dies wurde von den Mädels mal mehr mal weniger erfolgreich umgesetzt, der Vorsprung konnte dennoch sukzessive bis zur Pause auf 18:4 ausgebaut werden.

In der zweiten Hälfte wurden weiterhin viel getestet, was zu schönen Kreisanspielen und Einzelaktionen mit Torerfolgen führte. Obwohl das Spiel Spannung vermissen ließ, war es erfreulich zu sehen, dass die Mannschaft aus Donauwörth sich nicht aufgab und bis zum Schluss um jeden Torerfolg kämpfte. Erfreulich war ebenso, dass sich alle Mädels des SCV in  die Torschützenliste eintragen konnten. Am Ende einer einseitigen Partie stand letztendlich ein stets ungefährdeter 34:7 Erfolg für die Vöhringer Mädels auf der Anzeigetafel.

 

Es spielten für Vöhringen:

Pauline Hirsch (TW), Nina Gruber (10), Leonie Schiller (9/2), Meike Kicherer (7), Nicole Fuchs (3), Laura Of (2), Johanna Gege (1), Marleen Sabisch (1), Nicola Schiller (1)

 

Gerhard Fuchs
MV wB


 

SCV  22:19 Schwabmünchen

 

Im Spiel des Tabellenzweiten SC Vöhringen gegen den Tabellenführer aus Schwabmünchen behielt der SCV nach einer intensiv geführten Partie mit 22:19 die Oberhand und übernimmt damit die Führung in der Tabelle der übergreifenden Bezirksoberliga.

 

Die Gastgeberinnen begannen mit einer etwas veränderten Startaufstellung und gingen von Anfang an konsequent und konzentriert zu Werke. Besonders die Abwehr um unsere 2 Torhüterinnen Pauline Hirsch und Marie Lindnau war hellwach und motiviert. Leonie Schiller eröffnete für den SCV mit verwandeltem 7 m. Sie konnte sich auf der Rückraum - Mitte Position durch ihre Schnelligkeit im eins gegen eins immer wieder sehenswert durchsetzen und Treffer für ihre Mannschaft erzielen. Bis die Gäste sich auf die Abwehr eingestellt hatten, konnten sich die SCV – Mädels einen Vorsprung von 4:1 bis zur 5. Minute herausspielen. Neben Leonie waren für den SCV Nicola Schiller und Elena Schmidt erfolgreich. Dann allerdings kamen die Gäste besser ins Spiel und zeigten, dass sie zurecht an der Spitze der Tabelle stehen. Ein ums andere Mal konnte sich der starke Rückraum von Halblinks oder Mitte durch die Abwehr des SCV spielen und Tore erzielen. Bis zur 9. Minute hatten sie den Rückstand auf ein Tor minimiert (5:6). Beide Vöhringer Tore wieder durch Leonie, die von der Abwehr der Schwabmünchnerinnen einfach nicht zu halten war. Nach der ersten Auszeit der Gäste konnte Vöhringen durch 2 Tore von Nina Gruber und einem verwandelten 7 m von Leonie zunächst wieder auf 9:6 davonziehen, doch obwohl Pauline in der 20. Minute einen 7 m parieren konnte, gelang es Schwabmünchen, trotz einer Auszeit von SCV-Trainer Sascha Coniglio, bis zur Pause auf 11:10 zu verkürzen. Wiederum Nicola und Leonie waren für den SCV erfolgreich.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte auch Marie zwischen den Pfosten im Vöhringer Tor ihr Können und parierte den zweiten 7 m für Schwabmünchen. Obwohl Leonie quasi im Gegenzug zum 12:10 erhöhen konnte, gelang den Gästen durch Abspielfehler der Vöhringer Mädels im Angriff durch 2 schnelle Konter-Tore der Ausgleich zum 12:12. Und trotz eines Treffers von Laura Of von halbrechts gingen die Mädels aus Schwabmünchen mit 13:14 erstmals in der Partie in Führung.

Nachdem Leonie den folgenden 7 m nicht im Tor der Gäste unterbringen konnte, drohte zum ersten Mal ein 2 Tore-Rückstand. Schwabmünchen nutzte die Chance jedoch nicht und Alicia Staigmüller konnte den nächsten 7 m zum 14:14 Ausgleich verwandeln.

Die nächste Führung der Gäste zum 14:15 konnte Nina ausgleichen und der Trainer aus Schwabmünchen nahm die nächste Auszeit.

Nicola erhöhte anschließend vom Kreis nach Anspiel von Elena auf 16:15 und nachdem Pauline ihren zweiten 7 m entschärfen konnte, gelang Nicola der nächste Treffer zum 17:15. Nach dem Anschlusstreffer zum 17:16 war es die Serie von Alicia Staigmüller, die mit 3 sehenswerten Treffern aus dem Vöhringer Rückraum auf 20:16 erhöhte.  Auszeit des SCV 3 Minuten vor dem Ende und nachdem auch Marie ihren zweiten 7 m halten konnte, war die Sache entschieden. Elena traf per 7 m zum 21:17 für den SCV und Nicole gelang das 22:18. Die offensive Abwehr brachte die Gäste noch auf 22:19 heran, aber dann war Schluss und die Mädels des SCV ließen sich zurecht von den zahlreich erschienenen Fans im Vöhringer Sportpark feiern.

 

Ein tolles Spiel der SCV Mädels, konsequent in der Abwehr mit zwei herausragenden Torhüterleistungen. Dazu wenig unnötige Ballverluste im Angriff und gute Chancenverwertung führten zum verdienten Erfolg und belohnt die Mädels mit der Tabellenführung.

 

Es spielten für Vöhringen:

Pauline Hirsch (TW), Marie Lindnau (TW), Leonie Schiller (7/2), Nicola Schiller (4), Alicia Staigmüller (4/1), Nina Gruber (3), Elena Schmidt (2/1), Nicole Fuchs (1), Laura Of (1), Johanna Gege, Marleen Sabisch

 

 

Gerhard Fuchs

MV wB


 

SCV  25:12 TSV Haunstetten

 

Mit einem 25:12 Heimsieg gegen die TSV Haunstetten 2 klettern die Mädels der weiblichen B-Jugend in der Tabelle der übergreifenden Bezirksoberliga auf Platz 2 und sind bereits seit 4 Spielen ungeschlagen.

 

Die Gäste aus Haunstetten kamen zuerst besser ins Spiel und zogen schnell mit 1:4 davon. Auf Vöhringer Seite agierte man bis dahin unkonzentriert und mit unnötigen Ballverlusten im Angriffsspiel. Durch eine Umstellung von Trainer Sascha Coniglio bekamen die Gastgeberinnen die Fehler jedoch schnell in den Griff und fortan konnten sich die SCV-Mädels Tor um Tor an ihre Gegnerinnen herankämpfen.  Beim 5:5 war der Ausgleich geschafft und bis zur Pause konnten die Illertalerinnen bereits eine 3 Tore-Führung zum 9:6 herausspielen.

Nach der Pause gingen die Gastgeberinnen auch in der Abwehr konzentrierter zu Werke und zusammen mit einer toll parierenden Pauline im SCV Tor ließ man der TSV Haunstetten nur noch wenige Möglichkeiten zum Torabschluss. Die Vöhringer Mädels konnten somit ihren Vorsprung sukzessive ausbauen und nach 50 Minuten stand ein verdientes 25:12 auf der Anzeigetafel.

 

Natalie Duarte Correia stand in dieser Partie zum ersten Mal für den SC Vöhringen auf dem Platz und konnte sich mit 2 Treffern in die Torschützenliste eintragen.

 

Es spielten für Vöhringen:

Pauline Hirsch (TW), Meike Kicherer (5), Leonie Schiller (5/1), Nicola Schiller (4), Nicole Fuchs (3/1), Natalie Duarte Correia (2), Nina Gruber (2), Alicia Staigmüller (2), Laura Of (1), Marleen Sabisch (1), Johanna Gege

 

Gerhard Fuchs

MV wB


 

TSV Niederraunau 16:19 SCV

 

In einer hart umkämpften Partie gegen den TSV Niederraunau behalten die Mädels der weiblichen B-Jugend des SCV auswärts am Ende die Oberhand und gewinnen in der übergreifenden Bezirksoberliga mit 19:16.

Die Gäste legten durch Nina Gruber von Linksaußen mit 1:0 vor, doch fortan lief man einem Rückstand hinterher, der aber nie mehr als 2 Tore betrug. Mit einem Tor aus dem linken Rückraum glich Nicole Fuchs zwar zum 2:2 aus, doch und vor allem Leonie Schiller bewies in dieser Phase des Spiels Treffsicherheit, indem sie mit 2 verwandelten 7m und 2 Kreistoren die SCV Mädels auf Schlagdistanz hielt. Nicola Schiller brachte nach ihrer Einwechslung den Ball zum 7:7 von Linksaußen im Niederraunauer Gehäuse unter und Meike Kicherer gelang wieder die Führung zum 8:7. Nicola Schiller war wiederum zum 9:8 erfolgreich, doch bis zum Pausenpfiff konnten die Mädels aus Niederraunau wieder zum 9:9 ausgleichen.

Die Abwehr stand bis dahin gut und sowohl Sarah Hase als auch Pauline Hirsch im Tor der Gäste waren ein sicherer Rückhalt für ihre Mannschaft. Im Angriff fehlte dagegen die nötige Durchschlagskraft und das Selbstvertrauen. Vor allem zu viele technische Fehler galt es in der 2. Hälfte abzustellen.

Mit ihrem 2. Treffer von Halblinks eröffnete Nicole Fuchs die 2. Hälfte, doch Niederraunau blieb dran und konnte ihrerseits wieder mit 11:10 in Führung gehen. Meike Kicherer verkürzte auf 11:11 und Nicole Fuchs gelang wiederum die Führung zum 12:11. Dieser Spielstand brannte sich auf der Anzeigetafel ein, da weder Niederraunau ausgleichen noch Vöhringen, trotz bester Torchancen, sich nicht mit 2 Toren absetzen konnte. Zur Erlösung der leicht angespannten zahlreich mitgereisten Fans der Illertalerinnen trug Nina Gruber bei, indem sie die Kugel an der Torfrau des TSV vorbei im Tor unterbringen konnte. Nicole Fuchs durch 7m sowie Leonie Schiller erhöhten daraufhin auf 16:13, doch Niederraunau bewies Kampfgeist und verkürzte nochmal auf 16:14. Im Vöhringer Angriffsspiel agierte man jetzt aber konzentrierter und Marleen Sabisch nutze eine Lücke auf der Rückraum-Mitte zum 17:14 fünf Minuten vor Spielende. Zwar kamen die Gastgeberinnen noch zu 2 Torerfolgen, doch Nicole Fuchs machte mit 2 weiteren Treffern den Deckel drauf und die Partie war zu Gunsten der SCV-Mädels mit 19:16 entschieden.

Zur Unterstützung unserer Mädels standen diesmal Nicola Schiller und Sarah Hase aus der weiblichen C-Jugend auf dem Platz. Für Sarah war es der erste Einsatz zwischen den Pfosten und sie machte ihre Sache gut. Genauso wie die Mädels Meike und Pauline von der SG Ulm&Wiblingen.

 

Es spielten für Vöhringen:
Sarah Hase (TW), Pauline Hirsch (TW), Nicole Fuchs (6/2), Leonie Schiller (5/2), Nicola Schiller (3), Nina Gruber (2), Meike Kicherer (2), Marleen Sabisch (1), Johanna Gege, Laura Of

 

Gerhard Fuchs
MV wB


 

VSC Donauwörth 19:22 SCV

 

Der Mannschaft der weiblichen B-Jugend gelang beim VSC Donauwörth ein deutlicher und ungefährdeter 19:5 Auswärtssieg in der übergreifenden Bezirksoberliga.

Vor spärlich besetzten Zuschauerrängen auf beiden Seiten dauerte es zunächst, bis die Mannschaften ihre Nervosität ablegten und ins Spiel fanden. Nicole Fuchs erzielte dabei den ersten Treffer für den SCV, den die Gastgeberinnen noch ausgleichen konnten. Laura Of und Nina Gruber, die sich auf Linksaußen um ihre Gegnerin drehte, stellten auf 3:1 und obwohl die Gastgeberinnen in der Anfangsphase bis zum 4:3 noch mithalten konnten, ließen die Illertalerinnen in der Folge keinen weiteren Treffer mehr zu. Tor Nummer 4 für die Gäste erzielte Nicole Fuchs und bis zur 8:3 Führung konnten sich Alicia Staigmüller, Nicola Schiller vom Kreis nach Anspiel von Nici, Elena Schmid, die einen Spielzug mit Sprungwurf aus dem rechten Rückraum erfolgreich abschloss und Leonie Schiller vom Kreis in die Torschützenliste eintragen. Dies war der Pausenstand und soweit lief alles nach Plan.

Die Mädels aus Donauwörth agierten im Angriff zu harmlos und stellten die Abwehr der Vöhringer Mädels nicht ernsthaft vor Probleme. Auch die großen Rückraumspielerinnen des VSC konnten SCV-Torfrau Marie Lindnau nur selten überwinden. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte die Führung auch bereits höher ausfallen können.

In Hälfte 2 begannen die Gäste konzentriert und bauten den Vorsprung durch Nina Gruber, Nicole Fuchs und Nicola Schiller auf 11:4 aus. Das Spiel war entschieden, aber die Mädels hatten Lust auf mehr und so legten Nicole Fuchs mit zwei weiteren Treffern und Nicola Schiller, die diesmal vom Marleen Sabisch am Kreis in Szene gesetzt wurde zum 14:4 nach. Selbst den einzigen! 7-m des Spiels nutzten die Donauwörther Mädels nicht zur Ergebniskorrektur. In einem mittlerweile einseitigen Spiel nutzten Alicia Staigmüller, Nicola Schiller, Nina Gruber und nochmal Alicia ihre Räume, und ließen der VSC-Torfrau das Nachsehen. Nina Gruber erhöhte mit Tempogegenstoß auf 19:4 und der letzte Treffer des Spiels gehörte den Gastgeberinnen. Am Ende stand ein 19:5 auf der Anzeigetafel und die Mädels ließen sich zurecht von den mitgereisten Fans feiern. 

Am kommenden Samstag geht’s nach Niederraunau. Dieser Erfolg war wichtig für das Selbstvertrauen der Mannschaft, diesen Trend gilt es fortzusetzen.

 

Es spielten für Vöhringen:
Marie Lindnau (TW), Nicole Fuchs (5), Nina Gruber (4), Nicola Schiller (4), Alicia Staigmüller (3), Laura Of (1), Elena Schmidt (1), Leonie Schiller (1), Johanna Gege, Marleen Sabisch

 

Gerhard Fuchs
MV wB


 

TV Gundelfingen 19:22 SCV

 

Gegen den Tabellenletzten aus Gundelfingen gelang auswärts der weiblichen B-Jugend des SCV der erste hart erkämpfte Sieg der Saison in der übergreifenden Bezirksoberliga.

 

Wer dachte, das Spiel gegen den aktuell Tabellenletzten aus Gundelfingen würde ein Selbstläufer werden, hatte sich getäuscht.

Die Gastgeberinnen legten stets vor, doch mehr als ein Eintore-Vorsprung ließen die Gäste aus Vöhringen durch Tore von dreimal Nina Gruber, Marleen Sabisch, Nicole Fuchs und Leonie Schiller bis zum 6:6 in der 10. Spielminute nicht zu. Die Torhüterinnen beider Seiten hatten bis dahin weder Hand noch Fuß an den Ball gebracht.

Beim 8:6 gelang den Gastgeberinnen dann die erste 2 Tore-Führung, welche durch Alicia Staigmüller und Nina Gruber egalisiert werden konnte und auch beim 11:8 fand Trainer Sascha Coniglio in der folgenden Auszeit die richtigen Worte und die SCV Mädels blieben durch erfolgreiche Abschlüsse von Alicia Staigmüller, Nicola Schiller, Nicole Fuchs und Leonie Schiller dran. Spielstand zur Halbzeit 12:12.

Nach der Pause erwischten die Illertalerinnen den besseren Start und konnten sich ihrerseits jetzt eine 4 Tore Führung zum 13:17 erspielen. Erfolgreich für Vöhringen waren zweimal Laura Of durch Tempogegenstoß und von der linken Rückraumseite, sowie Leonie Schiller, die sich am Kreis immer wieder gekonnt absetzte und Nina Gruber. Sie konnt


(c) 2006 - 2018 SC Vöhringen, Abteilung Handball