Navigation >

Spielberichte Dritte 2017-2018

 

 

Team Spielplan Spielberichte  

Mannschaft

 

Trainer- und Betreuerteam

 

Trainingszeiten

 

Kader

 

Spielplan

 

Homepages der Spielgegner

 

Online Tabelle

 

Vorbereitung

 

Hinrunde

 

Rückrunde

 

Pokal

 

SC Vöhringen 3 :HSG Langenau - Elchingen 3 22:27  
SV Uttenweiler : SC Vöhringen 3 25:26  
SC Vöhringen 3 : SG Burlafingen / Ulm 25:30  
SG Mettenberg : SC Vöhringen 3  24:24  
SC Vöhringen : SC Lehr 2 30:22  

 

Sonntag, 11.03.2018  SC Vöhringen : SC Lehr 2  30:22

Spielbericht:

SC Vöhringen III – SC Lehr II 30:22 (16:12)
Gerade spielfähig war die „Dritte“ gegen den Namensvetter aus Lehr. Die drei Routiniers Manuel Sailer, Dominik Funk und Bernd Wagner wurden von den engagierten A-Jugendlichen Robin Bucher und Tom Lieble unterstützt, zudem half Torhüter Thomas Montag erneut fehlerfrei im Feld aus. Die hoch motivierten Gäste erzielten durch den unverwüstlichen Jens Kondler das 1:0, aber wie schon in der Vorwoche gegen Mettenberg kamen die Rot-Weißen gut in die Partie. Nach dem 3:3 konnte man über 6:3 bis auf 9:5 enteilen (14. Minute). Lehr gelang das 9:7, aber zweimal Sailer sowie Lieble stellten auf 12:7. Bis zum 16:12-Halbzeitstand zeigten vor allem die Haudegen Kondler und Sailer mit tollen Abschlüssen, dass sie von ihrer früheren Klasse nichts eingebüßt haben.
Der befürchtete Einbruch gegen die mit „voller Kapelle“ angetretenen Lehrer blieb aus. Zwar vergab man einige Chancen gegen den gut haltenden jungen SCL-Keeper, aber weil Andi Hader im SCV-Gehäuse ebenfalls einen Glanztag erwischt hatte, sollte nichts anbrennen. Über 20:14 und 24:16 konnte man in einer äußerst fairen Partie – der souverän leitende Unparteiische musste nur eine Zeitstrafe verhängen – beim 30:22 die Punkte im Sportpark behalten.


SC Vöhringen: Andreas Hader; Thomas Montag Bernd Wagner (3), Dominik Funk (6), Manuel Sailer (12/3) Tom Lieble (3), Robin Bucher (6).


SC Lehr: Benjamin Binder, Markus Leitz; Maximilian Faust, Christoph Schwabe (1), Vincent Holocher, Martin Patzwahl, Dennis Langer (4), Jens Kondler (6), David Dannheisig (3), Paul Patzwahl (1), Edwin Burghardt (1), Marvin Rein (2), Tobias Glöggler (2), Pascal Zimmermann (2).

 

Siebenmeter:
SCV: 4/3 (Binder hält gegen Sailer)
SCL: keine
 
Zeitstrafen:
SCV: keine
SCL: 1 (M. Patzwahl)
 

 

Samstag, 12.11.2017 SG Mettenberg : SC Vöhringen 24:24 

Spielbericht:

Nach zwei Niederlagen in der vergangenen Saison in der Kreisliga B(etonliga) gegen die SG Mettenberg konnte die dritte Mannschaft des SC Vöhringen den ersten Punkt gegen die SG Mettenberg erkämpfen. In einer packenden Partie verpennte die "Dritte" nicht wie in der Vorsaison den Start der Partie und ging mit 1:3 in Führung. Allerdings zeigten sich die Gastgeber davon nicht beeindruckt und drehten nach einer 2 Minuten Strafe gegen die Gäste das Spiel auf 5:3. Beim Stand von 8:5 beorderte Aushilfscoach Joey Hartl seine Mannen an die Auslinie und fand offenbar die richtigen Worte. 
Denn daraufhin wendete sich das Blatt wieder zugunsten der Wielandstädter und gingen mit 9:12 in Führung. Leider konnte der 3 Tore Vorsprung nicht bis zur Halbzeit gehalten werden und die Gastgeber verkürzten auf 11:12.
In der zweiten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft mehr entscheiden absetzen. Mal ging die eine Mannschaft mal die andere in Führung. Beide Mannschaften hatten den Sieg am Schluss in der Hand. Aber am Ende trennten sich beide Mannschaften verdientermaßen mit 24:24. Somit konnten die Mannen auch ohne den Coach einen weiteren Punkt sammeln und befindet sich im Mittelfeld der Tabelle. Im nächsten Spiel muss die "Dritte" am 25.11. zum SC Lehr 2. Auch hier trifft man auf einen alten Bekannten. Schließlich standen sich beide Mannschaften in der vergangenen Saison bereits in der Relegation gegenüber.

Es spielten:
Andreas Hader, Simon Thalhofer 3, Nicola Dimic 1, Dominik Funk 1, Manuel Sailer 1, Axel Turnhofer 3, Kim-Oliver Guther 6, Roman Sailer, Alexander Weithmann 8/3, Tobias Seidel 1, Thomas Montag

Sonntag, 15.10.2017 SC Vöhringen : SG Burlfafingen Ulm 25:30 

Spielbericht:

Leider musste die dritte Mannschaft im Derby gegen die SG Burlafingen Ulm ihre erste Niederlage in dieser Saison einstecken. 
Dabei begann die Partie recht vielversprechend, denn die Wielandstädter gingen schnell mit 8:4 in Führung. Danach akklimatisierten sich die Gäste an den heimischen Sportpark und kamen besser ins Spiel. Somit konnten Sie den Rückstand bis zur Pause fast egalisieren und die Mannschaften gingen mit 14:13 in die Halbzeitpause.
Die zehnminütige Pause konnten beide Mannschaften für eine Verschnaufspause nutzen und es entwicklete sich ein enger Schlagabtausch.Keine der beiden Mannschaften konnte sich bis zur 42. Minute entscheidend absetzen. Ab diesem Zeitpunkt half den Gästen die etwas größer besetzte Bank und den Gästen gelang ein kleiner Zwischensprint zum 20:24.
Diesen Vorsprung brachten die Gäste dann verdient ins Ziel. 
Somit verlor die dritte Mannschaft ihr erstes Spiel in der Kreisliga A, auch wenn sicherlich mit einer etwas breiter besetzen Bank mehr drin gewesen wäre.
Im näcnsten Spiel reist die Mannschaft um den Coach Christoph Klingler zum Mitaufsteiger und Meisterschaftsfavoriten SG Mettenberg. 

Es spielten:
Andreas Hader, Bernd Wagner  4/1,  Nicola Dimic, Dominik Funk 1, Manuel Sailer 2/2, Alexander Jäckle 3, Johannes Hartl, Fabian Benninger 10, Roman Sailer 5, Thomas Montag

Samstag, 07.10.2017 SV Uttenweiler  : SC Vöhringen 3 25:26 

Spielbericht:

Die erste Auswärtspartie der Saison stand schon vor dem Spiel unter einem schlechten Stern. Familiäre Termine und urlaubsbedingte Verhinderungen reduzierte den Kader des Aufsteigers immens. Aus diesem Grund reiste die Mannschaft um den Trainer Christoph Klingler nur mit 7 Spielern zum Spiel gegen den Meisterfavoriten des SV Uttenweiler an. 
Die motivierten Hausherren erwischten trotz des verletzungsbedingten Ausfall des Torwarts einen super Start und zogen bereits nach 5 Minuten auf 5:1 davon ehe eine frühe Disqualifikation von Tobias Haas die Heimmannschaft etwas aus dem Konzept brachte. Die anschließende Überzahl nutzen die Wielandstädter um zum 6:6 auszugleichen. Im folgenden konnte sich bis zur 20. Minute keine der Mannschaften entscheidend absetzen. Eine Auszeit der Heimmannschaft nutzten die Vöhringer um nochmal ein wenig Kraft zu tanken und zogen bis zur Halbzeit auf 13:16 davon. 
Die Gäste verzichten auf den langen Gang in die Kabine um Kraft zu sparen und blieben zur Halbzeitbesprechung lieber in der Halle. Dies half dem Aufsteiger zu Beginn der zweiten Hälfte um die Hausherren auf Distanz zu halten. Die 3 Tore Führung hielt bis zur 45. Minute. Doch nun zählte sich die größere Bank der Hausherren aus und verringerten Minute um Minute den Rückstand. Doch dies lag nicht nur an den schwindenden Kräften der Gäste sondern auch daran, dass sie das durch den mitspielenden Torwart unbewachte Tor nicht trafen. Somit stand es in Spielminute 56 ausgeglichen 24:24. Daraufhin mobilisierten die Gästemannschaft nochmal ihre letzten Energiereserven und netzten noch zwei mal in Folge ein. Uttenweiler verkürzte abermals. Nachdem die Vöhringer eine weitere freie Möglichkeit vergaben, mussten sie nochmals zittern, doch die Abwehr konnte den Ausgleichstreffer trotz doppelter Unterzahl noch verhindern. 
Somit sicherte sich der Aufsteiger 2 weitere Punkte mit einer kämpferischen Leistung vor allem in der Abwehr. Am kommenden Sonntag erwartet die dritte Mannschaft dann die Gäste aus Burlafingen um 17 Uhr. 
Es spielten:
Andreas Hader, Alexander Jäckle 1, Johannes Hartl, Alexander Weithmann 11/2, Roman Sailer 4, Manuel Sailer 10/5

 

Sonntag, 01.10.2017  SC Vöhringen 3 : HSG Langenau-Elchingen 3 27:22 

Spielbericht:

Einen guten Saisonstart schaffte die dritte Mannschaft als Aufsteiger in der noch unbekannten Kreisliga A gegen die dritte Mannschaft der HSG Langenau Elchingen. Nach einigen verletzungsbedingten Ausfällen und einer kurzen Vorbereitung erwischte die Mannschaft um den neuen Coach Christoph Klingler den besseren Start und ging in der siebten Spielminute mit 4:1 in Front. Ab diesem Zeitpunkt akklimatisierten sich die Gäste an den heimischen Sportpark und glichen bis zur Mitte der erste Hälfte zum 5:5 aus. Zudem erhielt der Kapitän mal wieder die erste gelbe Karte der Heimmannschaft. Nach einer Auszeit des Gästecoaches Michael Edelmann zog die HSG auf 6:8 davon. Daraufhin beorderte auch der Christoph Klingler seine Mannen an die Linie und stellte die Abwehr um. Dies zeigte auch Erfolg und die Wielandstädter glichen zum 11:11 und gingen somit ausgeglichen in die Pause.
In der zweiten Halbzeit scheiterten die Schützen am gut haltenden Gästetorhüter und keine der Mannschaft konnte sich bis zur 50. Minute absetzen. Eine zwei Minuten Strafe der Gäste nutzen die Vöhringer dann zu einem 3 Tore Lauf zum 22:19. Auch eine Auszeit der Gäste sowie eine Hinausstellung von Joey Hartl halfen den Langenauern nicht mehr und die Vöhringer zogen bis zu Ende des Spiels auf 27:22 davon.
Somit sicherten sich die Klingler Schützlinge die ersten 2 Punkte in der neuen Liga. Vielen Dank an die Gäste für eine faire Partie und an den gut leitenden Schiedsrichter. 
Es spielten:
Andreas Hader, Fabio Garro, Johannes Hartl, Maximilian Arnold 4, Alexander Jäckle 1, Manuel Sailer 9/3, Stefan Köhler 2, Alexander Weithmann 2, Fabian Benninger 4, Tobias Seidel 5 

 

 


(c) 2006 - 2018 SC Vöhringen, Abteilung Handball